Land Tirol

Geodatenschnittstelle für örtliche Raumordnung

axmann geoinformation realisierte in Zusammenarbeit mit dem Land Tirol eine automatische Prüfung sowie dem Export von öffentlichen Planungsinhalten. Basis hierfür bilden FME Services.

 

Die zeitintensive Überprüfung von Flächenwidmungsplänen und Plänen gemäß dem Örtlichen Raumordnungskonzept gehören in Tirol der Vergangenheit an. Mit FME Services und einem klar definierten teil-automatisierten Ablauf wird die Überprüfung sowie das Verteilen von  Planungsinhalten maßgeblich beschleunigt.
Für die Qualitätssicherung sowie dem Export aus GIS-Datenbeständen wurden FME-Schnittstellen entwickelt. Eingebettet in eine Weboberfläche erfolgen verschiedene Einzelprüfungen der gelieferten Pläne. Die „Spezifikation gemäß Planzeichenverordnung“ dient hierbei als Grundlage. Das automatisierte Prüfservice evaluiert die Pläne u.a. nach folgenden Kriterien:

  • Datenstruktur
  • Attributierung
  • Abgleich mit Widmungbestand und Katastralmappe

und erzeugt einen Report sowie im Falle von Fehlern eine Korrekturhilfe für den Bearbeiter.

 

Ebenso gibt es nun ein Download--Service aus ArcSDE, bei dem die erzeugten ESRI Shape-Dateien den Ebenen des Örtlichen Raumordnungskonzeptes und der  Flächenwidmung entsprechen. Der Bezug von Geodaten ist für berechtigte Nutzer im Rahmen des Gemeindeservices automatisiert.

 

Vorteile

Für Gemeinden und Planer:

  • Hohe Qualität der Geodaten
  • Immer verfügbar
  • Bedarfsgerechter Datendownload

Für das Land Tirol:

  • Standardisierte Datenqualität
  • Zentraler und zeitgerechter Eingang der Daten
  • Technische Vorbereitung auf den elektronischen Flächenwidmungsplan
Top