Das war die FME World Tour 2018

Donnerstag, 26. April 2018

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich unsere jährliche FME World Tour. Rund 60 Teilnehmer folgten unserer Einladung ins Arcotel Kaiserwasser um sich über die Neuigkeiten in FME zu informieren, Anwenderberichte zu hören und nicht zuletzt zum Erfahrungsaustausch mit anderen FME-Anwendern und Branchenkollegen.

 

Seitens Safe Software war wieder Ken Bragg, European Services Manager, zu Gast. Ken berichtete über die Neuigkeiten in FME Desktop 2018 und den neu-designten FME Server. In "FME around the World" stellte Ken uns besonders innovative FME-Projekte aus anderen Ländern vor.

 

Wie im Aeronautical Information Management die automatische Datenpublikation in Geoserver bei der Austro Control GmbH (ACG) durchgeführt wird, berichtete Klaus Gäbler, seit 12 Jahren Geoinformatiker bei der österreichischen Flugsicherung. Die zeitaufwändige und hoch-komplexe Aufgabenstellung wurde mittels FME automatisiert und bringt so eine deutliche Zeitersparnis. 

 

Clemens Briedl optimiert seit 2015 bei der Abteilung 17 der steiermärkischen Landesregierung Arbeitsprozesse und Datenaufbereitung. Wie die steirischen Straßenverkehrszeichen nach mobiler Erfassung automatisiert und qualitätsgesichert ihren Weg in den GIP (österreichweite digitale Karte für das Verkehrsnetz) finden, stieß auf reges Interesse.

 

Thomas Galka, unser FME-Serviceingenieur, präsentierte neue Möglichkeiten für Web Data & Reporting und wimdete sich auch dem aktuellen Thema "Indoor Maps".

 

Das traditionelle FME Acitvity Quiz bildete den Abschluss der FME World Tour 2018. Ein interessanter und abwechlungsreicher Tag fand dann noch seinen Ausklang bei einem gemütlichen Beisammensein an der Bar.

 

Wir danken allen Teilnehmern für ihr Kommen und den Gastrednern für ihre interessanten Beiträge. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr freut sich Ihr Team von axmann geoinformation.

 

Nachfolgend stellen wir Ihnen die Präsentationen zum Download bereit.


Top