Automatisierung von Online Bestell- und Prüfprozessen für Geodaten

Der Grazer Schloßberg mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem Uhrturm,Foto: C.Stadler/Bwag Der Grazer Schloßberg mit dem Wahrzeichen der Stadt, dem Uhrturm, Foto: C.Stadler/Bwag Automatisierung von Online Bestell- und Prüfprozessen für Geodaten mit Hilfe von FME in der Stadtverwaltung des Magistrates Graz. Automatisierung von Online Bestell- und Prüfprozessen für Geodaten mit Hilfe von FME in der Stadtverwaltung des Magistrates Graz. Exemplarische Abfrage von Geodaten mithilfe des internen Bestellservices. Exemplarische Abfrage von Geodaten mithilfe des internen Bestellservices. Auszug aus der HTML-Seite mit der Information zur Bauplatzeignung der Stadt Graz. Auszug aus der HTML-Seite mit der Information zur Bauplatzeignung der Stadt Graz.

Die Abteilung für Stadtvermessung der Stadt Graz nutzt FME, um Prozesse hinter digitalen Formularen automatisiert abzuarbeiten.

In einem interessanten Beitrag auf der Veranstaltung „axmann live“ am 16. Mai 2024 berichtete Sonja Ritter von der Stadt Graz – Stadtvermessung über den individuellen Einsatz der FME-Plattform für einen automatisierten Ablauf von Bestell- und Prüfprozessen. Sie erzählte in anschaulichen Beispielen, wo FME bereits täglich die Stadtverwaltung vereinfacht und welche Abläufe noch in Entwicklung sind. In näherer Zukunft könnte das digitale Angebot der Stadtverwaltung um Prüfprozesse für Naturbestandvermessungen und Gebäudeeinmessungen unterstützt werden.

Bestellprozesse effizienter gestalten

Nachdem das Bestell- und Kund:innenservice des Stadtvermessungsamtes bereits stolz auf Online-Antragsformulare verweist, die mittels FME semi-automatisiert abgearbeitet werden (Bestellservice für Geodaten und für Hausnummerntafel), konnte in einem Kooperationsprojekt mit der Abteilung für Grünraum und Gewässer ebenfalls ein Online-Formular für Baumfällungen im Stadtgebiet unterstützt werden.

Auch die digitale Abfrage der Bauplatzeignung, die im Zuge eines Bauverfahrens gegeben sein muss, wird – in Kooperation mit der Stadtplanung – durch Automatisierung unterstützt und in näherer Zukunft könnte es für das Referat Vermessung neue digitale Formulare zur Prüfung von Naturbestandsvermessungen und Gebäudeeinmessungen geben.

In allen Beispielen geht es um die Automatisierung sich wiederholender Prozesse, um einerseits die Effizienz im Magistrat zu erhöhen und andererseits, um die Servicestellen in der Verwaltung zu entlasten und die Abgabe- und Lieferprozesse zu beschleunigen.

Geodaten online beziehen 

Am Beispiel Naturbestand erläutert Sonja Ritter den Daten-Workflow der Abfrage über Online-Formulare: Nachdem der Kunde das gewünschte Gebiet in einer Karte eingrenzt, erhält dieser eine erste Kosteninformation. Nach Auswahl der Datensätze und Formate und einer Voransicht der Daten werden automatisiert die angeforderten Datensätze exportiert. Dabei kann der Endkunde aus einer breiten Produktpalette zwischen 3D Gebäuden in unterschiedlichen Detaillierungsgraden, Geländedaten, Naturbestand, Oberflächenmodell oder Orthofoto Mosaik wählen.  

Dazu wurden singuläre Exportroutinen in FME Form und FME Flow erstellt und die Teilschritte als Form-Workbenches angelegt. Für eine flexiblere Eingabemöglichkeit wurde der Abfrageprozess auf html-/javascript-Formulare erweitert.  

Bauplatzeignung abfragen 

Für die Auskunft zur Bauplatzeignung gem. § 5 Stmk BauG zur Bauwerkserrichtung hat die Stadt Graz ebenfalls eine FME-basierte Lösung umgesetzt: Bauwerber können über eine Online-Eingabemaske mittels Grundstücksnummer eine Auskunft über die Eignung einer Liegenschaft als Bauplatz einholen. Auch hier läuft im Hintergrund ein FME-Prozess zur Automatisierung der Datenabfrage. Das Ergebnis ist eine einfache HTML-Seite.

Dies vereinfacht nicht nur die Verwaltung, auch das Bürger:innenservice wird durch solche Abfragemöglichkeiten verbessert.

Das Stadtvermessungsamt ist überzeugt:

Mit FME können wir durch Automatisierung und Digitalisierung die Serviceleistungen für stadtinterne Abteilungen, Firmen und auch für Bürger:innen verbessern. Konkret können dadurch die Abgabe- und Lieferprozesse von Geodaten beschleunigt werden. Damit einher geht eine nachvollziehbare und transparente Dokumentation der gesamten Prozesskette. Das unterstreicht erneut die Effizienzsteigerung durch Digitalisierung in der Stadt Graz.”


axmann Kontakt
Kontakt
Modecenterstraße 22/Top D59-D61
1030 Wien, Österreich
Tel +43 1 203 91 47
E-Mail office@axmann.at
Nach oben